Mitglied
werden

Mitteilungen

Anschuss Seminar 2022

Anschuss Seminar 2022
Am Samstag, 17. September traf man sich um 8.00 Uhr beim Schiesstand Edleten in Lausen. Die Gastreferenten Tino Schenk und Andrea Metzger teilten das Seminar in 3 Blöcke ein.

Am Vormittag gab es zwei Theorieblöcke: Block 1 – Vor dem Schuss und Block  2 – Tatort Anschuss. Am Nachmittag fand der dritte Block statt: Umsetzung der Theorie und die Praxis.

Zuerst wurde mit einem gezielten Blattschuss auf ein Reh die Wirkung der Kugel und die Verteilung der Pirschzeichen beim Anschuss mittels einer gelegten Plastikblache demonstriert. Danach wurde eine Fährte gelegt, um zum Abschluss einen Einblick in die Hundearbeit zu geben. Die Jungjägerinnen und Jungjägererhielten dann den Auftrag, in 5 Gruppen an je einem echten Anschuss auf ein Reh, anhand der Pirschzeichen herauszufinden, wo der Treffer wohl lag. Vom Lauf- über den Äser- und Krell Schuss war alles vorhanden und die Teilnehmenden entpuppten sich als wahre Detektive. In der anschliessenden Diskussion wurde von den beiden externen Kursreferenten, wiederum sehr viel Erfahrung und Wissen weitergeben.

 

Hubertus Fest am FEST DER FESTE im Freilichtmuseum Ballenberg

Liebe Mitglieder von JagdBaselland 
Liebe Jägerinnen und Jäger

An den Wochenenden vom 24./25. September und 1./2. Oktober 2022 findet im Freilichtmuseum Ballenberg das grosse FEST DER FESTE statt. Dabei werden Herbsttraditionen aus der ganzen Schweiz einem breiten Publikum präsentiert. An den beiden Wochenenden werden rund 60’000 Besucher erwartet. 

JagdBaselland wird zusammen mit Jägerinnen und Jägern von Hubertus Bern im Rahmen des Hubertus Festes die Jagd präsentieren. Unter anderem sind folgende Aktivitäten geplant:

•      Erlebnismobil von JagdBaselland 
•      Rehkitzrettung mit Drohnen 
•      Vorstellung verschiedener Jagdhunde 
•      Schweisshunde / ASP Suchhunde im Einsatz 
•      Jagdhornbläser 


Aus dem Baselbiet nehmen ferner die Baselbieter Bäuerinnen, drei Schnapsbrennereien und die Firma Ricola am FEST DER FESTE teil.

Das OK vom Fest der Feste auf dem Ballenberg hat für alle Besucher aus dem  Baselbiet zwei Gutschein-Codes mit 25% Vergünstigung freischalten lassen.

Alle Baselbieter haben beim Bestellvorgang übers Internet mit diesen Codes 25% Ermässigung auf allen Ticket-Varianten (weniger als ein normales Ballenberg Ticket).
Bestellen und am Schluss Code eingeben. Das System rechnet automatisch den Rabatt ab.

• FDFHUBERTUS22
• FDFBASELBIET22


Wir freuen uns, wenn viele Jägerinnen und Jäger aus dem Baselbiet mit ihren Familien diesen einmaligen Anlass besuchen. Nähere Infos können dem beiliegenden Flyer oder der Homepage www.festderfeste.ch entnommen werden. 

Mit einem kräftigen Weidmannsheil
JagdBaselland

Flyer-Fest-der-Feste-27.6.2022

Mustervorlage «Wildunfall-Rechnung»

Im Rahmen der neuen Gesetzgebung kann der Einsatz eines Jagdaufsehers mit pauschal 300 Franken verrechnet werden. Die entsprechende Rechnung geht an die unfallverursachende Person,  welcher den Betrag von der Versicherung zurückfordern kann.

Zur Unterstützung stellen wir den Jagdgesellschaften eine Mustervorlage „Wildunfall-Rechnung“ zur Verfügung.
Siehe Beilage.

Die Mustervorlage kann flexibel an die Bedürfnisse der jeweiligen Jagdgesellschaften angepasst werden.

Schweissprüfung JagdBaselland

Sonntag 21. August 2022 in Eptingen

Anmeldung-Schweissprüfung_2022

Die Anmeldung und Einzahlung muss bis zum 30. Juni 2022 erfolgt sein.
Der Anmeldung an den Prüfungsleiter muss ein Zahlungsnachweis und eine Kopie des Jagdfähigkeitsausweises beigelegt werden.

Prüfungsleitung und Auskunft: Armin Roth, Hofackerrain 7, 4492 Tecknau
Nat. 079 316 29 49, E-Mail roth-grieder@bluewin.ch

Neu diplomierte Jägerinnen und Jäger 2022

Am Mittwoch, 11. Mai 2022, haben die 27 neuen Jägerinnen und Jäger im Kanton Basel-Landschaft ihr Diplom erhalten. Die Prüfung hatten sie im März abgelegt, mit den Wildtieren und ihren Lebensräumen haben sie sich schon länger eingehend befasst.

Mehr: siehe Anhang / Link

Trophäenbewertung 2021/2022

Im PDF finden Sie die aktuelle Trophäenbewertung der Trophäenbewertungskommissin.

Trophäenbewertung_21-22

Schwarzwild Präsentation – Jagdjahr 2021/2022

Liebe Jägerinnen und Jäger
Geschätzte Mitglieder von JagdBaselland

Gerne veröffentlichen wir die aktuelle Schwarzwildpräsentation – Jagdjahr 2021/2022. Verfasst von Ruedi Schweizer, Obmann Schwarzwildkommission JagdBaselland.

Mit Weidmannsgrüssen

JagdBaselland

Präsentation_Schwarzwild2022-S

Trophäenschau 2022

Liebe Jägerinnen und Jäger
Geschätzte Mitglieder von JagdBaselland

Anlässlich der kommenden Generalversammlung von JagdBaselland vom 29. April 2022 in Münchenstein führen wir wiederum eine Trophäenschau durch. Details könnt ihr dem beiliegenden Schreiben entnehmen.

Die Trophäenschau bildet einen wichtigen Pfeiler unseres jagdlichen Brauchtums. Die Rehgehörne, Gamskrickeln und Keilerwaffen geben zudem wichtige Hinweise bezüglich Gesundheit und Zustand unseres Wildes. Wir freuen uns deshalb, wenn möglichst viele Jägerinnen und Jäger ihre Trophäen an der Generalversammlung zeigen.

Die stärksten Trophäen werden wie gewohnt ausgezeichnet. Wer an der Trophäenschau mitmacht, kann auch in diesem Jahr an einem Wettbewerb mit attraktiven Preisen teilnehmen.

Vielen Dank für euer aktives Engagement für unsere Trophäenschau.

Mit Weidmannsgrüssen

JagdBaselland
Martin Thommen, Präsident

SchreibenTrophäenschau2022-2.3.22

Abgabe der nichtbewerteten Trophäen Donnerstag, 28.April von 14.00 bis 16.00 Uhr, im Kuspo Münchenstein.

 

Anschuss Seminar für Hegejahr-Absolventen und Hundeführer 2022

Anschuss Seminar für Hegejahr-Absolventen und Hundeführer

Das Seminar findet am Samstag, 17. September 2022 statt.

• Für die Hegejahr-Absolventen obligatorisch (Gratis)

• Freiwilliger Repetierkurs für Hundeführer

Treffpunkt: Lausen, Edleten – Schiessstand von Jagdbaselland

Zeit: 8.00 Uhr
Dauer: bis 16.30 Uhr
Kosten Fr. 50.– (nur für Hundeführer)

Anmelden beim HUKO-Obmann: hundekommission@jagdbaselland.ch

Bekleidung: das Seminar findet im Feld statt. Dementsprechende Bekleidung und Schuhwerk.

Flyer AS-Seminar BL 22

 

 

Positionspapier Rehkitzrettung

Liebe Jägerinnen und Jäger
Geschätzte Mitglieder von JagdBaselland

Anbei stellen wir Ihnen das angekündigte Positionspapier «Rehkitzrettung» mit den aktuellen Rechtsgrundlagen zurverfügung.

Am 2. April 2022 findet ein «Rehkitzkurs» organisiert von der Jagdverwaltung statt. Bitte reservieren Sie sich das Datum. Weitere Informationen folgen direkt von der Jagdverwaltung.

JBL_Positionspapier-Rehkitzrettung_3.3.22

Rechtsgrundlagen Rehkitzrettungfinal JBL_Positionspapier-Rehkitzrettung_3.3.22

Nordwestschweizer Jagdhundetag 2022

Wissenswertes über die Jagdhunderassen, ihre Arbeit und ihre Einsatzgebiete.

Datum: 10. April 2022

Ort: Pferderennbahn in Aarau

Weitere Details finde Sie im Flyer Jagdhundetag 2022.

Jagdhundetag_2022

Eine Anmeldung für Hegejahrabsolventen/innen ist erwünscht: 

https://ajv.ch/index.php/306/Hunde/NWS_Jagdhundetag

 

 

 

 

Bläser-Basis-Kurs 2022

Der Kurs ist schon ausgebucht. Ein neuer Kurs wird es im Jahr 2023 geben.

Wie schön ist es doch, wenn die Jagd mit Hörnerklang begleitet wird! Eine wunderschöne Tradition, zu der wir Sorge tragen müssen.
JagdBaselland fördert und pflegt das Jagd-Brauchtum und bietet deshalb neu einen Bläser-Basis-Kurs an.

Währens insgesamt 8 Lektionen à 90 Minuten erlernen Sie die Grundlagen des Jagdhornblasens.
Am Ende des Kurses kennen Sie die wichtigsten Jagdsignale und können sie selbstsicher und gut vorbereitet auf der Herbstjagd spielen.

 

Daten:

Donnerstag, 19. Mai 2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 2. Juni 2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 9. Juni 2022, 19.30 Uhr
Donnerstag,16. Juni 2022, 19.30 Uhr
Donnerstag,30. Juni 2022, 19.30 Uhr

Sommerferienpause

Donnerstag, 11. August 2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 18. August 2022, 19.30 Uhr
Donnerstag, 25. August 2022, 19.30 Uhr

Anmeldung:  

Bitte bis spätestens 2. Mai 2022 an  Marcial Holzer, Davidsbodenstrasse 58, 5056 Basel

E-Mail: marcial.h@bluewin.ch

Weitere Informationen siehe PDF:

Ausschreibung-Jagdhorn-Bläser-Kurs_8.2.22

Gerichtsurteil aus der Ostschweiz – Gerichtsurteil Rehkitz

Geschätzte Mitglieder von Jagd Baselland

Das Gerichtsurteil aus der Ostschweiz dürfte schweizweit eine gewisse Signalwirkung haben. JagdBaselland ist sich der Bedeutung des Themas Verblenden bewusst, insbesondere auch mit dem starken Aufkommen von Drohnen. Wir sind deshalb an der Erarbeitung eines Merkblattes für unsere Mitglieder zu diesem Thema. Dies in Absprache und enger Zusammenarbeit mit der Jagdverwaltung des Kanton Basellandschaft. Das Merkblatt sollte den Mitgliedern vor dem Beginn der Mähsaison zur Verfügung stehen.

Daniel Wenk, Vorstand JagdBaselland

 

 


 

Schiessanlässe 2022

Ort: Jagdschiessanlässe Edleten, Lausen

Standblattausgabe:
samstags von 8.30 bis 12.00 und 13.00 bis 14.oo Uhr, donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr

Schiessanlässe 2022

Schweisshundekurs 2022

Auch dieses Jahr führen wir einen Schweisshundekurs durch. Es besteht die Möglichkeit zwischen der normalen gespritzten Schweissfährte und dem Fährtenschuh. Für den Fährtenschuh sind jedoch nur fünf Gespanne möglich. Der Kurs besteht aus einem Ganzen und vier halben Übungstagen. Am Abend vorher werden die Fährten für den Samstagvormittag gelegt.

Weitere Informationen, das Programm und die Anmeldung finden Sie im PDF.

Beste Grüsse

das HUKO-Team

Anmeldung_Schweisshundekurs-2022 ProgrammSchweisshundekurs2022

Programm SchweisshundekursN

Newsletter SWGG Dezember 2021

Sehr geehrte Damen und Herren

Im Anhang überlassen wir Ihnen den druckfrischen Newsletter des SWGG Elgg.
Das Team des SWGG wünscht Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und bedankt sich für ihre Besuche und das entgegengebrachte Vertrauen.

Evelyne Küpfer
Sekretariat SWGG
E-Mail: sekretariat@swgg.ch

Wildtier- und Jagdverordnung vom Regierungsrat beschlossen

Geschätzte Mitglieder von JagdBaselland

Mit der Inkraftsetzung des neuen Jagdgesetztes und der dazugehörenden Verordnung durch den Regierungsrat auf den 1. Januar 2022 geht ein intensiver, spannender und letztendlich erfolgreicher Prozess zu Ende. Nachstehend findet Ihr nochmals den Link zur Medienmitteilung. Gesetz und Verordnung sind darüber, ebenfalls per Link, zu finden.

https://www.baselland.ch/politik-und-behorden/regierungsrat/medienmitteilungen/das-totalrevidierte-jagdgesetz-und-die-totalrevierte-jagdverordnung-treten-per-1-januar-2022-in-kraft

JagdBaselland war von Beginn weg eng involviert und konnte das Gesetz und die Verordnung mitgestalten. Viele Besprechungen, Sitzungen, Veranstaltungen und Stellungnahmen waren Bestandteil dieses gemeinsamen Weges. An dieser Stelle danken wir allen Mitwirkenden für ihren unermüdlichen Einsatz. Ein besonderer Dank gilt unseren Mitgliedern Caspar Hohl, Ueli Nauer und Sandro Jaisli für ihr grosses Engagement für die Jagd. Wir sind überzeugt, dass wir mit diesen neuen Gesetzesgrundlagen eine gute Basis haben, um das jagdliche Handwerk auch in der Zukunft konstruktiv zu gestalten.

Die Jagdverwaltung wird eine Aufstellung mit den wichtigsten Änderungen im Vergleich zum alten Gesetzesrahmen publizieren.

Wir halten euch entsprechend auf dem laufenden.

Weidmannsgrüsse

JagdBaselland
Der Präsident, Martin Thommen

 

ZERTIFIKATSPFLICHT AB 13. SEPTEMBER 2021

Liebe Jägerinnen und Jäger

Die Herbstjagden 2021 stehen vor der Tür und alle Jagdgesellschaften müssen sich auch dieses Jahr wieder über die Durchführung der Gesellschaftsjagden unter den Vorgaben von COVID 19 Gedanken machen. Wir haben deshalb von JagdBaselland die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen in einem Text zusammengefasst und uns mit der Jagdverwaltung abgesprochen. Wir wünschen allen Jagenden eine unfallfreie Herbstjagd, Weidmannsheil und auch gemütliche Stunden mit geselligem Erfahrungsaustausch in der «grünen Runde».

 

Ab 13. September 2021 gilt innerhalb von Restaurants, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie Räumen von Veranstaltungen die Zertifikatspflicht.

Covid-19-Verordnung besondere Lage

Eigenverantwortung bleibt wegweisend: Es ist wichtig, dass Sie sich weiterhin an die Hygiene- und Verhaltensregeln und an die jeweiligen Schutzkonzepte halten und wenn möglich, impfen lassen. Wenn Sie Symptome haben, bleiben Sie zu Hause und lassen Sie sich testen, auch wenn Sie geimpft oder genesen sind.

Die Zertifikatspflicht besteht grundsätzlich für Innenräume. Kleine Veranstaltungen von Vereinen mit max. 
30 Personen, die dem Organisator bekannt sind, sollen auch weiterhin stattfinden dürfen, ohne dass ein 
Zertifikat notwendig ist.
Deshalb fallen Besprechungen/Sitzungen der Jagdgesellschaft in ihrer Jagdhütte unter diesen Titel der sog. «Vereinsveranstaltungen». Wie z.B. im öffentlichen Verkehr darf trotz Maskenpflicht kurz etwas getrunken oder gegessen werden, ohne dass dies explizit normiert werden muss.

IM FREIEN GELTEN DIE BISHERIGEN REGELN

(bis 500 Personen ohne COVID-Zertifikat):

Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten und Tanzen ist verboten.

 

» Covid-Verordnung besondere Lage, 8. September 2021

Art. 14a Covid-19-Verordnung besondere Lage:

Für Veranstaltungen in Innenräumen kann darauf verzichtet werden, den Zugang für Personen ab 16 Jahren auf Personen mit einem Zertifikat zu beschränken, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • a. Die maximale Anzahl Personen, seien es Besucherinnen und Besucher oder Teilnehmende, beträgt 30.
  • b. Es handelt sich um eine Veranstaltung eines Vereins oder einer anderen beständigen Gruppe, deren Mitglieder dem Organisator bekannt sind.
  • c. Die Einrichtung ist höchstens zu zwei Dritteln ihrer Kapazität besetzt.
  • d. Die Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske nach Artikel 6 wird befolgt; zudem wird der erforderliche Abstand nach Möglichkeit eingehalten.
  • e. Es werden keine Speisen und Getränke konsumiert.

Erläuterungen_d_Vo.besondere Lage_8.9.21

Art. 14 Veranstaltungen im Freien:

Die Veranstaltungen im Innenbereich sollen künftig grundsätzlich nur noch mit einer Zertifikatszugangsbeschränkung durchgeführt werden können (für die Ausnahmen siehe Art. 14a). Für Veranstaltungen im Aussenbereich soll diese Einschränkung weiterhin freiwillig bleiben, solange es sich nicht um Grossveranstaltungen handelt. Für Veranstaltungen draussen, die kein Zertifikat verlangen, sollen die bisherigen Vorgaben weitergelten (Art. 14, Abs. 1). Auch private Veranstaltungen im Freien sollen weiterhin mit bis zu 50 Personen einzig unter Beachtung der BAG-Empfehlungen zu Hygiene und Verhalten stattfinden können (Abs. 2), sofern sie im privaten Raum (Garten o.ä.) oder im öffentlichen Raum (z.B. Grillstellen) stattfinden. Werden sie mit mehr als 50 Personen oder aber in Aussenbereichen von öffentlich zugänglichen Einrichtungen oder Betrieben durchgeführt, gelangen die allgemeinen Veranstaltungsregeln zur Anwendung.

Art. 14a Veranstaltungen in Innenräumen – Ausnahmen:

Alle Veranstaltungen im Innenbereich sollen grundsätzlich zwingend der Zertifikatspflicht unterstehen. Aus Verhältnismässigkeitsgründen sollen einzig die folgenden definierten Bereiche davon ausgenommen werden.

Abs. 1: Kleine Veranstaltungen mit max. 30 Personen, die sich regelmässig in dieser Zusammensetzung treffen und die dem Organisator bekannt sind, sollen auch weiterhin stattfinden dürfen, ohne dass ein Zertifikat notwendig ist (Art. 14 a, Bst. a). Dies betrifft z.B. Vereinstreffen, aber auch Chöre oder Yogagruppen, die in der gleichen Konstellation proben bzw. praktizieren. An den übrigen Vorgaben soll sich nichts ändern (Kapazitätsbeschränkung auf zwei Drittel, Maskenpflicht nach Artikel 6 sowie Mindestabstand nach Möglichkeit, vgl. Bst. c und d). Einzig die Konsumation von Speisen und Getränken soll nicht erlaubt sein, da für die Konsumation in Restaurationsbetrieben im Innenbereich die Zertifikatspflicht vorgesehen ist und ansonsten in Innenbereichen in der Regel eine Maskenpflicht gilt (Bst. e). Selbstverständlich darf wie im öffentlichen Verkehr trotz Maskenpflicht oder im Rahmen eines Hallentrainings z.B. kurz etwas getrunken oder gegessen werden, ohne dass dies explizit normiert werden muss.

Abs. 2: Auch für im kleinen Rahmen durchgeführte religiöse Veranstaltungen (einschliesslich Hochzeitsfeiern und Gedenkgottesdienste), Bestattungs- bzw. Trauerfeiern, Veranstaltungen im Rahmen der üblichen Tätigkeit und der Dienstleistungen von Behörden (z.B. zivile Trauungen, Schlichtungs- und Gerichtsverfahren oder durch Strassenverkehrsämter durchgeführte theoretische Fahrprüfungen) sowie Veranstaltungen zur politischen Meinungsbildung (z.B. Delegierten- bzw. Parteiversammlungen) soll unter den Rahmenbedingungen nach Absatz 1 keine Zertifikatspflicht gelten, dies primär aus grundrechtlichen Überlegungen. Einzig die Buchstaben a und b kommen nicht zur Anwendung, d.h. es muss sich dabei nicht um einen Verein oder eine andere beständige Gruppe handeln, deren Mitglieder dem Organisator bekannt sind. Anstelle dessen ist die Erhebung der Kontaktdaten vorgesehen, damit ein allfälliges Contact Tracing trotzdem sichergestellt werden kann. Auch soll die Teilnahme von maximal 50 Personen (anstelle 30 gemäss Absatz 1) zulässig sein. Für solche Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen gilt jedoch auch das Zertifikatserfordernis; dieses stellt eine wesentlich weniger einschränkende Massnahme dar als ein allfälliges Verbot; auch mit Blick auf die betroffenen Grundrechte (insb. Glaubens- und Gewissensfreiheit) ist die Ausweitung des Zertifikatserfordernisses angesichts der aktuell stark steigenden Anzahl Hospitalisationen als verhältnismässige Massnahme einzustufen.

Abs. 3: Private Veranstaltungen (d.h. Anlässe im Familien- und Freundeskreis) im Innern, die in privaten Räumen bzw. nicht in öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten stattfinden, sollen – im Sinne einer Privilegierung – weiterhin mit bis zu 30 Personen einzig unter Beachtung der BAG-Empfehlungen zu Hygiene und Verhalten stattfinden können. Nehmen an solchen Anlässen mehr Personen teil oder finden sie in öffentlich zugänglichen Einrichtungen wie Restaurants oder öffentlich zugänglichen Mieträumlichkeiten statt, gelten die allgemeinen Veranstaltungsregeln (Schutzkonzeptpflicht sowie Zugangsbeschränkung mittels Zertifikat).

 

Informationsblatt_COVID

 

Situationsbericht Schwarzwild im Baselbiet

Situationsbericht Schwarzwild im Baselbiet

Seit bereits 13 Jahren werden im Baselbiet per Mitte August jährlich die Frischlingsbestände erfasst.
Das mit dem Kanton erarbeitete Schwarzwildkonzept verlangt eine jährliche Bestandserhebung der Frischlinge. 

Bericht und Begleitschreiben zum runterladen:

Begleitschreiben

Situationsbericht SW-9.2021

 

10. Einführungsseminar Erlebnismobils Wald und Wild

Nach einer der «Corona bedingten» Pause, findet am Samstag, den 18. September 2021, bei
genügend Anmeldungen, unser 10. Einführungsseminar zur Benützung des Erlebnismobils Wald und Wild statt.

Samstag, 18. September 2021/9.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr

Anmeldung: So schnell wie möglich! Es hat noch 17 Plätze frei!

Anmeldung und weitere Informationen finden Sie im PDF.

Andreas Wyss-Hopfer
Paracelsusstrasse 32, CH-4058 Basel
+41(0)79 444 80 35
a.wyss-hopfer@hispeed.ch

EinführungsseminarEinladungsschreiben-MitgliederJBL2021

Trophäenbewertung

Im PDF finden Sie die aktuelle Trophäenbewertung der Trophäenbewertungskommissin.

2020-21 GV Trophäenbesprechung

BITTE BEACHTEN SIE:

Die Trophäen können ab 10. Mai, 2021 wieder abgeholt werden.

Wichtige Informationen zum obligatorischen Treffsicherheitsnachweis (TSN)

Aufgebot: 

Die JägerInnen erhalten vom Amt für Wald beider Basel (Jagd und Fischerei) die Unterlagen sowie das entsprechende Standblatt.
Der Treffsicherheitsnachweis kann an folgenden Schiessen absolviert werden: 

Übungsschiessen & TSN 

Samstag, 24. April 2021 
Donnerstag, 3. Juni 2021 
Dienstag, 29. Juni 2021

TSN

Donnerstag, 10. Juni 2021
Donnerstag, 5. August 2021
Donnerstag, 12. August 2021 

Weitere Informationen:

Flyer Treffsicherheitsnachweis 2021_V1

172 Jahre für die Natur

Das Buch kann an folgender Adresse bestellt werden:

Rolf Senn, Seltisbergerstrasse 60, 4410 Liestal
ISBN: 978-3-9525224-3-1
per E-Mail: hrq@vtxmail.ch
per SMS: 079 793 44 83

Detail-Informationen:

Info_Jagdbuch 2020

 

Trophäenschau 2021

JagdBaselland führt 2021 über die im Baselbiet vom 1. Mai bis 31. Dezember 2020 erlegten Rehböcke und die vom
1. August bis 31. Dezember 2020 erlegten Gämsen, eine Trophäenschau durch.

Abgabe der Trophäen:

Rehkronen welche für eine Medaille (mind. 320 Gr.) bewertet werden möchten, sowie alle Gamskrickeln und starke Keilerwaffen, sind bis am 15. April 2021 an U. Schaffner, Ischlagweg 4, 4460 Gelterkinden abzugeben.

Weiter Details siehe PDF.

Schreiben Trophäenschau 2021

 

ABSAGE Schweisshundekurs

Aus aktuellem Grund und Beschluss vom Bundesrat müssen wir den Schweisshundekurs 2021 absagen! Den Einführungskurs vom 13. März 2021 können wir auch nicht durchführen. Für die weiteren Kurstage warten wir die Situation bis ende Februar 2021 ab und informieren Sie hier auf der Homepage von JagdBaselland über das weitere Vorgehen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich an hundekommission@jagdbaselland.ch richten.

Ihr HUKO-Team 

 

 

 

Mitteilungsschreiben – Rücktritt R. Rudin

Per sofort: Rücktritt von Rolf Rudin als Präsident JagdBaselland.

Weitere Infos entnehmen Sie aus dem Rücktrittsschreiben von Rolf Rudin.

Schreiben_Rücktritt

Hubertusmessen 2020 – ABGESAGT!

Liebe Jägerinnen und Jäger
Liebe Freundinnen und Freunde der Jagd

Auf Grund der weiter stark steigenden Fallzahlen bei der COVID – 19 Pandemie sehen wir uns gezwungen auch die

Hubertusmesse vom 8. November 2020; 10.15 Uhr in der 
Römisch- Katholischen Kirche Johannes M. Vianney Muttenz

Abzusagen!!

Wir bedauern den Entscheid sehr!

Wir sind zur Überzeugung gelangt, das die Durchführung der Hubertusmesse angesichts der alarmierenden Situation um das  Corona-Virus nicht zu verantworten ist.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Weidmannsgruss Marcel Gisin; Präsident JHBG Ergolz

 

 

Beschlüsse – GV 2020

Geschätzte Mitglieder von JagdBaselland

In der Covid-19-Verordnung des Bundes war die Durchführung einer ordentlichen GV wegen dem Versammlungsverbot ab fünf Personen verboten. Coronabedingt wurden die Beschlüsse der Generalversammlung 2020 von JagdBaselland bei den Mitgliedern schriftlich eingeholt. Der Mitgliederbeitrag wurde dabei mit grossem Mehr gutgeheissen. Die Beschlüsse sind verbindlich.

Traktanden schriftliche GV 2020 JagdBaselland

  • Genehmigung des Protokolls
  • Genehmigung Jahresbericht
  • Genehmigung Jahresrechnung 2019
  • Genehmigung Budget 2020
  • Genehmigung Revisorenbericht
  • Genehmigung Jahresbeiträge

Eingegangene Stimmen: 193

Einstimmig alles angenommen: 185

  • Für alle Abstimmungen:         1 Enthaltung
  • Protokoll:                                1 Enthaltung
  • Jahresbericht 2019:               2 mal abgelehnt
  • Budget 2020:                          1 Enthaltung
  • Jahresrechnung:                    1 Enthaltung
  • Revisorenbericht:                   1 mal abgelehnt
  • Jahresbeiträge:                      2 mal abgelehnt

Bei einer schriftlich durchgeführten GV würde das Gesetz eigentlich einen einstimmigen Entscheid verlangen. Die Covid-19-Verordnung des Bundes setzte das vorübergehend ausser Kraft. Einstimmigkeit ist also bei Versammlungen unter diesen Umständen explizit nicht nötig.

Ich bedanke mich bei allen, die sich an der schriftlichen GV beteiligt haben und freue mich darauf, Euch hoffentlich an einer normalen GV im 2021 wiederzusehen. Für die Herbstjagd wünsche ich Euch ein kräftiges Weidmannsheil.

Rolf Rudin, Präsident JagdBaselland
Titterten, 28. August 2020

Schweissprüfung JBL 2020 in Eptingen BL

Am Sonntag, 16. August 2020 fand die diesjährige Schweissprüfung von JagdBaselland in Eptingen BL statt.
Sabine Hänni hat einen Pressebericht, mit Bildern verfasst.

Den Pressebericht können Sie hier downloaden:

Pressebericht Schweissprüfung JBL Eptingen 2020, 08.20

Den Gespannen gratulieren wir herzlich!

JagdBaselland

Jungjägerinnen und Jungjäger 2020

Abschluss per Juni 2020: 

JagdBaselland gratuliert den 3 Jungjägerinnen und den 17 Jungjägern zur erfolgreichen Jagdprüfung und wünscht Ihnen ein kräftiges Waidmannsheil.

 

Schwarzwild 2019/2020

Präsentation von R. Schweizer – 23. Juli 2020

JBL-GV 2020

Der SWGG-Betrieb ist wieder angelaufen

Jägerinnen und Jäger aus der ganzen Schweiz reisen wieder nach Heurüti bei Elgg, um mit ihren Hunden ins naturnahe Wildschweingewöhnungsgatter zu gehen. Dort haben Sie die Möglichkeit ihre Jagdgebrauchshunde kontrolliert und unter fachkundiger Anleitung an Wildschweine heranzuführen.

Weitere Informationen finden Sie im beiliegenden PDF.

Info_SWGG

Trophäenbewertung Jagdjahr 2019 – Auszeichnungen

Die Trophäenbewertungskommission konnte folgende Trophäen auszeichnen.

Trophäen Auszeichnungen 2019 – Präsentation

Die zur Prämierung abgegebenen Trophäen können bei Ueli Schaffner ab dem 1. Juli 2020 wieder abgeholt werden.
Die Auszeichnungen werden direkt vor Ort vergeben.

Die Trophäenkommission

AKTUELLE – CORONA-VIRUS

Liebe Jägerinnen und Jäger

Sehr geehrte Jagdfreunde

GV JagdBaselland:

Der Vorstand von JagdBaselland hat sich wegen der aktuellen Corona-Lage entschieden, die diesjährige GV in schriftlicher Form abzuhandeln und die anstehenden Wahlen auf die GV 2021 zu verschieben. Die Mitglieder/innen von JagdBaselland werden ende Juni 2020, alle benötigten Unterlagen per Post zugestellt bekommen.

Schiessanlässe Edleten Lausen:

Der Schiessplan «spezial» ist unter Termine aufgeschaltet.

Für Fragen stehe ich euch liebe Jägerinnen und Jäger gerne zur Verfügung.

Mit Weidmannsgruss

Präsident JagdBaselland

Rolf Rudin

Wildschadenabschätzer (-in) im Nebenamt

Sehr geehrte Damen und Herren

Das Amt für Wald beider Basel sucht per sofort oder nach Vereinbarung eine Wildschadenschätzerin/einen Wildschadenschätzer im Nebenamt (Stundenlohn). Das Stelleninserat finden Sie auf dem PDF.

Inserat-_Wildschadenabschaetzer

 

Beste Grüsse

Amt für Wald beider Basel

Schweissprüfung 2019 – Eptingen

Resultate der Prüfung finden Sie im beiliegenden PDF.
Beste Grüsse Ihre HUKO

Weiter zu den Resultaten

Abgabe der stärksten Trophäen

Abnorme und alle Gämsen 2019/2020

21. März 2020
An Ueli Schaffner
Ischlagweg 4, 4460 Gelterkinden
Nat. 079 480 68 12

Anleitung/Infos im beiliegenden PDF

Protokoll GV 26.4.2019

PROTOKOLL

110. ORDENTLICHE GENERALVERSAMMLUNG VON JAGDBASELLAND
26. APRIL 2019, 18.30 UHR
KULTUR- UND SPORTZENTRUM MÜNCHENSTEIN

JBL Protokoll GV-2019

Wie werde ich Jäger/Jägerin?

Wie muss ich vorgehen, damit ich mir eine fundierte Ausbildung und Grundlage als zukünftiger Jäger resp. zukünftige Jägerin aneignen kann? – Hier eine kleine Praxishilfe: Wie werde ich Jaeger / Jaegerin